Einladung Besichtigung Gundeldinger Feld Basel, 21. September 2016,

17-18h

 

Liebe Mitglieder der Genossenschaft Solardächer Muttenz und Interessierte

 

Unsere 1. Exkursion findet statt! Am Mittwoch, 21. September, 17-18h, mit anschliessendem Einkehren, wer mag. Alles weitere hier

Die Einladung könnt ihr gerne auch an Bekannte und Interessierte weitersenden.

 

Treffpunkt: 21. Sept., 17 Uhr, Dornacherstrasse 192, Basel (Bus Nr. 36: Haltestelle Bruderholzstrasse bzw. Gundeldingerstrasse oder Tram Nr. 16/ Nr. 15 bis Tellplatz) Max. Anzahl TeilnehmerInnen: 20 Personen.

Anmeldung (diese wird entsprechend Anmelde-Eingang berücksichtigt) bitte bis 18. Sept. an genossenschaft@solardaechermuttenz.ch

 

Information Lageplan: www.gundeldingerfeld.ch/mieter-innen/arealplan/

Bildergebnis für Silo gundeldingerfeld baselDas zum Speicher transformierte ehemalige Kohlensilo. Quelle: www.gundeldingerfeld.ch

3. August 2016: Brand auf dem Hallenbaddach!

2 Solarpanels wurden zerstört, als das Gras Feuer fing. Mehr Informationen hier.

Die Anlage auf dem Hallenbaddach produziert seit dem 12.06.2014 Strom. Der aktuelle Ertrag per 31.8.2016:

Ertragsausfall!
Wegen des Ausfalls von WR 2 (rund 40% der totalen Leistung), liegt der Ertrag im August 2016  44.7 % unter der Prognose für Juli von 11‘424 kWh

2016 ist nicht der allerbeste Jahrgang:
Meteo-Kommentar zum Monat Juni:

Der vergangene Juni war vielerorts deutlich zu nass, verbreitet zu bewölkt und normal temperiert. Weitere Informationenhier.

Dagegen war 2015 ein Rekordjahr

Erneuter Ertragsrekord im Dezember 2015!

 

Am 31. Dezember 2015 zählten die Wechselrichter einen Monatsertrag von 3'413 kWh, was rund 53% über der Prognose für Dezember von 2‘234 kWh liegt. Wieder ein sehr aussergewöhnlicher, sonnenreicher Monat, der sonnigste Dezember seit 1959!

(Dazu gelesen auf: Homepage BA für Metereologie): Mi, 30. Dez. 2015:  Dezember im Rekord-Taumel

Anhaltendes Schönwetter mit Warmluftzufuhr bescherte der Schweiz den mildesten Dezember seit Messbeginn 1864. Landesweit gemittelt bewegte sich der Monat 3.4 Grad über der Norm 1981–2010. In höheren Lagen wurde die Norm gar 4 bis 6 Grad übertroffen. Das beharrliche Schönwetter führte im Engadin sowie in den Regionen Davos, Basel, Altdorf und Zürich zum sonnigsten Dezember in den seit 1959 homogen verfügbaren Messreihen. Auf der Alpensüdseite brachte der Dezember eine extreme Niederschlagsarmut im Rekordbereich.